Aachen Nord: Ein Engel – Ein Viertel

Seit über einem Jahr konnte man auf den Straßen des Aachener Nordens immer wieder einen Engel beobachten. Immer mehr Anwohner fragten sich, was es sich mit dem Engel auf sich hat. Jetzt kommt das Stück zum Engel auf die Bühne.

Das TheaterAusBruch bringt mit dem Projekt A: Aachen Nord: Engel zu mieten in Kooperation mit dem Stadttheater Aachen und dem Ludwig Forum Aachen ein Stück in das Viertel, was man so noch nie gesehen hat. Das Stück spielt an neun verschiedenen Spielorten mit insgesamt 29 Schauspielern. Das Stück beginnt im Ludwig Forum und im Space bevor es auf die andere Seite der Jülicher Straße zum Friseur, Zahnarzt, Werkhalle, Versicherungsbüro und privater Wohnung geht. Danach geht es zum Finale wieder ins Space zurück. Drei Stunden sind insgesamt 6 Gruppen unterwegs und werden dabei viel Aachen Nord erleben. Wer ist Schauspieler, was ist Kunst und was macht dieser Engel? Alle diese Fragen werden beantwortet.

Über zwei Jahre schrieb Martin Goltsch und arbeitete mit Brigitte Köhr mit den vielen Akteuren an dem Stück. Harte Arbeit, die sich gelohnt hat. Der Aachener Norden wurde in seiner Vielfalt in dem Stück umgesetzt. Zwischen Kunst auf der einen und Maloche auf der anderen und vielen Figuren dazwischen ist ein Stück Aachen Nord entstanden, dass zwischen Fiktion und Wirklichkeit auf einem schmalen Band pendelt.

Die Premiere am 22. Mai ist bereits ausverkauft – für die Aufführungen am 26., 28., 29. Mai und 4., 5., 25., 26. Juni sind an der Theaterkasse erhältlich. Das Stück beginnt jeweils um 17 Uhr. Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei!

Mehr unter LINK

 

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen