Digital Church eröffnet

Der Spirit der Kirche St. Elisabeth soll in Zukunft Startups inspirieren. In einer Pressekonferenz stellten Norbert Hermanns (Landmarken) und Oliver Grün (Digital Hub) das neue „Digital Church“ Konzept vor.

Die „Digital Church“ verschafft in Kürze mit „CoWorking“ und individuellem Mobiliar eine entspannte und kreative Arbeitsatmosphäre, für rund 100 temporäre Arbeitsmöglichkeiten.
So soll es gelingen, im großen Raum engagiert zusammen zu arbeiten. Tagsüber fungiert die Digital Church als gemütlicher Arbeitsraum, in den Abendstunden jedoch, lassen sich dort Veranstaltungen im modernen Flair ausrichten. Mit diesem Konzept soll es gelingen, digitale Kräfte zwischen Startups und mittelständigen Unternehmen zu bündeln, um neue digitale Möglichkeiten – Produkte und Dienstleistungen – zu entwickeln.

Mit diesem Projekt der Region ist es durchaus möglich, eine Zeitwende zwischen der Neuzeit und der Digitalen Welt herzustellen. Vergleichbar mit der Industriellen Revolution, werden sich auch hier neue Pforten öffnen. Während die Türen beim Projekt „Hotel Total“ immer geöffnet waren, ist es jetzt externen Veranstaltern überlassen, die Türen für die Nachbarn zu öffnen.

(Text und Foto Christina Graaf)

About The Author

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen