Mrz
31
Di
Offenes Eltern-Café @ Kita Passstraße
Mrz 31 um 8:30 – 10:30
Offenes Eltern-Café @ Kita Passstraße  | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Wöchentlich dienstags, 8:30 – 10:30.

Meisterkonzert Goes Diner @ Eurogress Aachen
Mrz 31 um 17:30
Meisterkonzert Goes Diner @ Eurogress Aachen | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Für Freunde und Liebhaber erstklassiger Küche gibt es ein spezielles Ticket mit einem Mehrgänge-Sterne-Menu vor dem Konzert: Erst genießt man kulinarische Leckerbissen, dann die meisterhaft interpretierte klassische Musik: unter der Regie von Sternekoch Christof Lang von ‘La Bécasse’ haben sich lemonpie, Meisterkonzerte Aachen und Crossing Borders – ein euregionales Kulinarik-Netzwerk von Spitzen-Köchen – dafür zusammengetan.

An diesem Abend werden die Gäste rundum verwöhnt: Zum eleganten Dinner nimmt man in einem eigens umgestalteten abgetrennten Teil des Eurogress-Foyers Platz. Von dort aus geht es anschließend direkt zu den reservierten Plätzen der besten Kategorie des Konzertsaals.

Die teilnehmenden Partner und Restaurants sind die Meisterkonzerte Aachen, lemonpie, La Bécasse (1 Stern), Cafe Sjiek, Sofa, De Leuf (2 Sterne) und Vivendum,

Der Preis für dieses Klassikdinner beträgt 135 Euro pro Person, inklusive einem Ticket der besten Kategorie für das Konzert.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Weitere Informationen und Reservierungen unter info@meisterkonzerte-aachen.de

Meisterkonzert-Brussel Philharmonic @ Eurogress Aachen
Mrz 31 um 20:00
Meisterkonzert-Brussel Philharmonic @ Eurogress Aachen | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Chefdirigent: Stéphane Denève
Violoncello: Mischa Maisky

Guillaume Connesson 
“Céléphaïs” aus: “Les Cités de Lovecraft” (2017)
Dmitri Schostakowitsch 
Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107
Hector Berlioz 
“Symphonie fantastique” op. 14

Klangfarbenzauber bestimmt das Meisterkonzert der Brüsseler Philharmoniker. Zunächst unternehmen sie mit dem zeitgenössischen französischen Komponisten Guillaume Connesson eine sinfonische Reise ins traumhafte Universum des amerikanischen Horrorliteratur-Pioniers Howard Phillips Lovecraft. “Céléphaïs” führt in die gleichnamige Hafenstadt, eine geschäftige Traum-Metropole mit bronzenem Eingangstor, heidnischem Tempel und „Rosenkristallpalast der Siebzig Köstlichkeiten“. Der von Ravel, Messiaen und Dutilleux geprägte Kolorist Connesson bietet dazu eine üppige Orchesterpalette auf. Gleichsam entfesselt zeigte sich auch Schostakowitsch in seinem ersten Cellokonzert, das virtuos und effektvoll seine nach dem Tod Stalins wiedergewonnene künstlerische Freiheit feiert. Komponiert für Mstislaw Rostropowitsch, erklingt es hier mit dessen einstigem Meisterschüler Mischa Maisky. Hector Berlioz‘ „Symphonie fantastique“ bringt darauf exaltierte „Episoden aus dem Leben eines Künstlers“, der sich in das Idealbild einer unerreichbaren Frau verliebt, der Schönen auf einen Ball und aufs Land folgt und zuletzt seine eigene Hinrichtung samt Begräbnis halluziniert. Und das alles in extravaganter Instrumentation.

Tickets bekommen sie unter https://shop.derticketservice.de/eurogress-aachen/details/?evId=2056888&referer_info=&tId=&forwardingTicket=&cHash=371a9f9a807b9891a3fd0a42ffff44f4

Apr
1
Mi
Offene Eltern-Kind-Spielgruppe @ Kita Passstr. 25
Apr 1 um 9:15 – 10:45
Offene Eltern-Kind-Spielgruppe @ Kita Passstr. 25  | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Für Kinder ab 12 Monaten, mittwochs 9:15 – 10:45 Uhr, 2 Euro Pro Teilnahme!

Ausstellung: Blumensprengung @ Ludwig Forum
Apr 1 um 10:00 – 17:00
Ausstellung: Blumensprengung @ Ludwig Forum | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Ausstellung: Blumensprengung

Eröffnung am 13.03.20, 19:00

Im Jahr 2020 feiert das Ludwig Forum ein besonderes Jubiläum: vor 50 Jahren wurde die Neue Galerie – Sammlung Ludwig in Aachen eröffnet, aus der sich das Ludwig Forum für Internationale Kunst entwickelte. Als Ort für ausschließlich zeitgenössische Kunst war diese Institution ein Novum, gespeist aus der umfassenden und innovativen Sammlungstätigkeit von Peter und Irene Ludwig. Heute spiegelt der Bestand des Ludwig Forum die Genese der Sammlung wider und bietet einen umfassenden Überblick der Sammlungsschwerpunkte von den Anfängen bis heute. Die Ausstellung „Blumensprengung“ folgt anlässlich des Jubiläums den Spuren der Künstlerinnen in der Sammlung.

Werke von Frauen wurden von Anfang an für die Sammlung erworben,– wohlgemerkt vor der vierten Welle der Frauenbewegung in den 1980er Jahren! – waren und sind aber quantitativ in der Unterzahl. Es finden sich Konvolute, wie das der vor kurzem erfolgreich gezeigten Pattern & Decoration Bewegung, der viele Künstlerinnen angehörten. Bei den Einzelpositionen stehen feministische Ansätze von Mona Hatoum oder Ulrike Rosenbach neben Vertreterinnen, die eigene künstlerische, aber nicht unbedingt dezidiert politische Positionen bekleiden. Es finden sich namhafte Künstlerinnen und eher unbekannte, noch zu entdeckende Namen. Die Schau rückt die Werke der Künstlerinnen in den Fokus, zeigt die künstlerische Vielfalt und gibt Gelegenheit zur historischen Neubewertung der Sammlung.

Titelgebend für die Ausstellung sind die „Blumensprengungen“ von Annette Wehrmann (1961-2010), die in den 1990er Jahren Silvesterböller in urbanen Blumenbeeten detonieren ließ. Ihre lustvoll-gewaltsamen Aktionen gegen die konventionelle Gestaltung des öffentlichen Raumes zeugen zugleich von der Sprengkraft der Kunst.

Ausstellungszeitraum: 14.03.-13.09.20.

Öffnungszeiten Museum:
Di–So 10–17 Uhr
Do 10–20 Uhr

 

Facebook-Event

Kuratiert von Annette Lagler und Myriam Kroll
Ausstellungsassistenz: Marie Gentges

Apr
2
Do
Ausstellung: Blumensprengung @ Ludwig Forum
Apr 2 um 10:00 – 20:00
Ausstellung: Blumensprengung @ Ludwig Forum | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Ausstellung: Blumensprengung

Eröffnung am 13.03.20, 19:00

Im Jahr 2020 feiert das Ludwig Forum ein besonderes Jubiläum: vor 50 Jahren wurde die Neue Galerie – Sammlung Ludwig in Aachen eröffnet, aus der sich das Ludwig Forum für Internationale Kunst entwickelte. Als Ort für ausschließlich zeitgenössische Kunst war diese Institution ein Novum, gespeist aus der umfassenden und innovativen Sammlungstätigkeit von Peter und Irene Ludwig. Heute spiegelt der Bestand des Ludwig Forum die Genese der Sammlung wider und bietet einen umfassenden Überblick der Sammlungsschwerpunkte von den Anfängen bis heute. Die Ausstellung „Blumensprengung“ folgt anlässlich des Jubiläums den Spuren der Künstlerinnen in der Sammlung.

Werke von Frauen wurden von Anfang an für die Sammlung erworben,– wohlgemerkt vor der vierten Welle der Frauenbewegung in den 1980er Jahren! – waren und sind aber quantitativ in der Unterzahl. Es finden sich Konvolute, wie das der vor kurzem erfolgreich gezeigten Pattern & Decoration Bewegung, der viele Künstlerinnen angehörten. Bei den Einzelpositionen stehen feministische Ansätze von Mona Hatoum oder Ulrike Rosenbach neben Vertreterinnen, die eigene künstlerische, aber nicht unbedingt dezidiert politische Positionen bekleiden. Es finden sich namhafte Künstlerinnen und eher unbekannte, noch zu entdeckende Namen. Die Schau rückt die Werke der Künstlerinnen in den Fokus, zeigt die künstlerische Vielfalt und gibt Gelegenheit zur historischen Neubewertung der Sammlung.

Titelgebend für die Ausstellung sind die „Blumensprengungen“ von Annette Wehrmann (1961-2010), die in den 1990er Jahren Silvesterböller in urbanen Blumenbeeten detonieren ließ. Ihre lustvoll-gewaltsamen Aktionen gegen die konventionelle Gestaltung des öffentlichen Raumes zeugen zugleich von der Sprengkraft der Kunst.

Ausstellungszeitraum: 14.03.-13.09.20.

Öffnungszeiten Museum:
Di–So 10–17 Uhr
Do 10–20 Uhr

 

Facebook-Event

Kuratiert von Annette Lagler und Myriam Kroll
Ausstellungsassistenz: Marie Gentges

Vive la Comic – es lebe der Comic @ Ludwig Forum
Apr 2 um 18:00
Vive la Comic - es lebe der Comic @ Ludwig Forum | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Austellungseröffnung

Andeutungen von Stille @ Ludwig Forum Aachen
Apr 2 um 20:00
Andeutungen von Stille @ Ludwig Forum Aachen | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Tänzer*innen, Musiker*innen, Schauspieler*innen und Videokünstler*innen unternehmen eine Expedition in die Stille. In Ihrer Erforschung lehnen sie sich an das Nietzsche Zitat – „Freiheit“ brüllt ihr Alle am liebsten: aber ich verlernte den Glauben an „grosse Ereignisse,“ sobald viel Gebrüll und Rauch um sie herum ist. Und glaube mir nur, Freund Höllenlärm! Die grössten Ereignisse — das sind nicht unsre lautesten, sondern unsre stillsten Stunden.“ – So lassen die Künstler*innen inmitten des Ludwig Forum Aachen eine Crossover Collage entstehen, in der die vielfarbigen Facetten der Stille erlebbar werden. Zuschauer*innen der lärmenden Welt sind eingeladen, dem Panoptikum der Stille zu begegnen.

„Die Stille, die du erlebst, ist eine andere als die, die Andere erfahren.“ (Erling Kogge „Stille“)

Apr
3
Fr
Offenes Eltern-Café @ Kita St. Elisabeth
Apr 3 um 8:30 – 10:00
Offenes Eltern-Café @ Kita St. Elisabeth | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Wöchentlich freitags, 8:30 – 10:00.

Mobiles Müttercafé @ Kita Passstraße
Apr 3 um 9:00 – 11:00
Mobiles Müttercafé @ Kita Passstraße  | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Freitags, 9:00- 11:00 Kita Passstr, 25!